Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Teterow St. Peter und Paul
Evangelisch-LutherischeKirchengemeinde TeterowSt. Peter und Paul

Christfest I

Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit.

Joh 1,14a

Ökumenischer Gottesdienst der Kirchen in Teterow zum Christfest I

am 25. Dezember 2020 ab 10.00 Uhr abrufbar

Das Evangelium für das Christfest I steht bei Johannes im ersten Kapitel:

 

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Dasselbe war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat’s nicht ergriffen.

 

Das war das wahre Licht, das alle Menschen erleuchtet, die in diese Welt kommen. Es war in der Welt, und die Welt ist durch dasselbe gemacht; und die Welt erkannte es nicht. Er kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden: denen, die an seinen Namen glauben, die nicht aus menschlichem Geblüt noch aus dem Willen des Fleisches noch aus dem Willen eines Mannes, sondern aus Gott geboren sind.

 

Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

 

(Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade. Denn das Gesetz ist durch Mose gegeben; die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden. Niemand hat Gott je gesehen; der Eingeborene, der Gott ist und in des Vaters Schoß ist, der hat es verkündigt.)

 

Joh 1,1-5.9-14(16-18)

Gebet für das Christfest I

Hört ihr über den Trümmern? Hört ihr die Schritte?
Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße des Freudenboten.

 

Heute
ist alles wieder wie am Anfang,
ist Geburtstag des Lebens.
Wie Kinder schauen wir auf dich,
neugeborener Gott,
und staunen und stammeln und lauschen.

 

Hört ihr den Schrei,
den ersten, den Geburtsschrei,
der Frieden verkündigt, Gutes predigt, Heil verkündigt?

 

Heute
dringt dein Schrei, Gott,
in den kleinsten Winkel,
und wir können dich und mit dir bitten:
für die Kinder, an die kein Mensch denkt,
für die Verstoßenen und Vertriebenen, die der Hunger taub macht,
für die Einsamen, deren Tag bleiern still ist wie jeder Tag,
für die Ängstlichen, die dir nicht vertrauen können.

 

Hört ihr den Schrei,
den ersten, den Geburtsschrei?
Denn der HERR hat offenbart seinen heiligen Arm vor den Augen aller Völker.

 

Heute

können wir bitten
für alle, die nur noch an sich selbst denken können,
für alle, die Schuld beugt,
für alle, die das Rad der Zeit zurückdrehen wollen und es doch nicht können,
für alle Trauernden,
für alle seelisch und körperlich Verletzten.

 

Hört ihr den Schrei,
den ersten, den Geburtsschrei?
Seid fröhlich und jubelt miteinander,
denn aller Welt Enden sehen das Heil unseres Gottes.

 

Heute
können wir bitten
für die Abgestumpften,
für die Aggressiven,
für alle, denen ungesehen von uns und den Medien
die Lebensgrundlagen zerstört werden,
für alle, die in Ruinen leben,
für alle, die nicht einmal mehr fliehen können.

 

Hört ihr über den Trümmern? Hört ihr den Schrei?
Den ersten, den Geburtsschrei Gottes?

 

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit.

 

Amen.

Wochenlied: Herbei, o ihr Gläub'gen

EG 45

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2021 Ev.-Luth. Kirchengemeinde Teterow

Aktuell

Trinitatiszeit

04.09.2021 um 08.00 Uhr

Männerstammtisch

Exkursion nach Sternberg etc.

Impfpass, -nachweis oder aktuellen Test sowie Maske dabei haben!

 

05.09.2021 um 10.00 Uhr

Gottesdienst

Fahrradgottesdienst in Hohen Mistorf (08.00 Uhr Treff an der Kirche St. Peter und Paul)

 

09.09.2019 um 14.00 Uhr

Trauergruppe

Friedhof St. Georg

 

09.09.2021 um 19.00 Uhr

Männerstammtisch

Pfarrgarten

 

10.09.2021 um 15.00 Uhr

Konfirmanden

Gemeinderaum, Schulstr. 2

 

10.09.2021 um 16.00 Uhr

Israeltanz

Gemeinderaum, Schulstr. 2

 

12.09.2021 um 10.30 Uhr

Gottesdienst

Kirche St. Peter und Paul

 

17.09.2021 um 15.00 Uhr

Konfirmanden

Gemeinderaum, Schulstr. 2

 

19.09.2021 um 10.30 Uhr

Gottesdienst

Kirche St. Peter und Paul

 

22.09.2021 um 17.00 Uhr

Frauenkreis

Grillabend im Pfarrgarten

 

26.09.2021 um 10.30 Uhr

Gottesdienst

Kirche St. Peter und Paul

 

29.09.2021 um 14.00 Uhr

Seniorenkreis

Gemeinderaum, Schulstr. 2

- Änderungen vorbehalten -

Unter deinem Schirmen / bin ich vor den Stürmen / aller Feinde frei. / Laß den Satan wettern, / laß die Welt erzittern, / mir steht Jesus bei. / Ob es jetzt gleich kracht und blitzt, / ob gleich Sünd und Hölle schrecken, / Jesus will mich decken.

 

EG 396

Jahreslosung 2021

Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen