Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Teterow St. Peter und Paul
Evangelisch-LutherischeKirchengemeinde TeterowSt. Peter und Paul

Willkommen

Schön, dass Sie reinschauen!

 

Auf unserer Internetseite informieren wir Sie über Veranstaltungen und Neuigkeiten unserer Kirchengemeinde im Herzen Mecklenburgs. Wir hoffen, es ist etwas für Sie dabei und freuen uns auf Ihren Besuch in der St. Peter und Pauls Kirche!

Aktuelle Information

Erste Gottesdienste und Veranstaltungen sind, unter Einhaltung der entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen, wieder möglich.

 

Bitte bringen Sie sich einen Mund-Nase-Schutz mit!

 

Für die Gottesdienste bitten wir um vorherige Anmeldung unter:

 

T  (0 39 96) 18 25 84

E  teterow@elkm.de

Audioandacht - 18. Oktober 2020

Auch wenn Gottesdienste nun wieder gefeiert werden können, wollen die Kirchen in Teterow zusätzlich eine wöchentliche Audioandacht bereitstellen. Der Abruf ist ab dem 18. Oktober 2020 um 10.00 Uhr möglich.

Liebe Freundinnen und Freunde von St. Peter und Paul! Liebe Brüder und Schwestern!

Wer nicht hören kann und es auch nicht vermag durch Worte zu sagen, was er braucht und meint, ist wirklich draußen. Er ist gefangen und eingesperrt in seinem Ich. Er kann weder zu anderen noch andere zu ihm. Er bleibt abgeschnitten. Unweigerlich muss ich an Covid 19 denken, wie wir angehalten sind, bei uns selbst zu bleiben, Abstand zu halten, um andere zu schützen. Wie schwer fällt es mir trotzdem den Mund- und Nasenschutz zu tragen, ohne dass ich auf meine Stimme und meinen Hörsinn verzichten muss, denn die Verständigung ist gehemmt. Oft kommt nur ein Wortsalat bei mir an. Ich verstehe nicht richtig und versuche mir den Sinn zusammen zu reimen.

 

Am 12. Sonntag nach Trinitatis lasen wir im Evangelium nach Markus von einem Taubstummen. Er hat es wirklich schwer. Er kann nicht hören und nicht sprechen, auch ganz ohne Mund- und Nasenschutz ist die Kommunikation mit anderen fast unmöglich. Er kann nur stammeln, sich mit Handzeichen behelfen.

Was ist, wenn uns all die vielen Stimmen und Töne dieser Welt, die Herztöne unserer Mitmenschen, ihres Lebens und ihrer Leiden nicht mehr erreichen? Wir können jahrelang nebeneinanderher leben und doch im tiefsten Grund taub füreinander bleiben. Die tiefste Wurzel dieser Taubheit ist die gegen GOTT. Wenn unsere Antennen und Empfangsgeräte für ein Hören und Sprechen aus der anderen Welt zerschlagen sind, verliert man auch die Fähigkeit zu verstehen, was andere sagen möchten. Es fehlt der lebendige Austausch, der nicht nur das Ohr, sondern auch das Herz erreicht. GOTTES Wort bläst uns die Ohren wieder frei, löst unsere Zunge. Es beendet die Belanglosigkeit und Ohnmacht der Worte. Es holt aus der Einsamkeit – Jesus rührt den Taubstummen an. Er streicht ihm über Ohr und Zunge. Am Ende ist der Mann nicht mehr derselbe. Es wurde viel mehr in ihm angerührt.

 

Lassen wir uns doch auch von GOTTES Wort anrühren in den nächsten Wochen, vielleicht ja bei eine der Veranstaltungen in unserer Gemeinde. 

 

Bleiben Sie GOTT befohlen!
Ihr Pastor Alexander Lemke 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 Ev.-Luth. Kirchengemeinde Teterow

Aktuell

Trinitatiszeit

03.09.2020 um 14.30 Uhr

Gottesdienst

Alten- & Pflegeheim St. Ansgar

 

03.09.2020 um 15.30 Uhr

Gottesdienst

DRK Alten- & Pflegeheim

 

06.09.2020 um 10.30 Uhr

Fahrradgottesdienst

Kirche zu Bülow

 

10.09.2019 um 14.00 Uhr

Trauergruppe

Friedhof St. Georg

 

10.09.2020 um 19.00 Uhr

Männerstammtisch

Gemeinderaum, Schulstr. 2

 

11.09.2020 um 16.00 Uhr

Israeltanz

Gemeinderaum, Schulstr. 2

 

13.09.2020 um 10.30 Uhr

Gottesdienst

Kirche St. Peter und Paul

 

16.09.2020 um 14.00 Uhr

Seniorenkreis

Gemeinderaum, Schulstr. 2

 

20.09.2020 um 10.30 Uhr

Gottesdienst

Kirche St. Peter und Paul

 

21.09.2020 bis 23.09.2020

Frauenkreis

Ausflug nach Graal-Müritz

 

27.09.2020 um 10.30 Uhr

Gottesdienst

Kirche St. Peter und Paul

 

- Änderungen vorbehalten -

Unter deinem Schirmen / bin ich vor den Stürmen / aller Feinde frei. / Laß den Satan wettern, / laß die Welt erzittern, / mir steht Jesus bei. / Ob es jetzt gleich kracht und blitzt, / ob gleich Sünd und Hölle schrecken, / Jesus will mich decken.

 

EG 396